Postunternehmen starten RFID-Mega-Test

EnterpriseMobile

Die ‘International Post Corporation’ (IPC) startet einen siebenjährigen RFID-Test.

Die ‘International Post Corporation’ (IPC) startet einen siebenjährigen RFID-Test. Der Test wird von IBM’s ‘Business Consulting Services’ gemanagt. Etwa 3000 Testnutzer werden bis zum Jahr 2011 pro Jahr cirka 500.000 Briefe und Päckchen zwischen 36 Ländern verschicken.
“Dieses Projekt ist viel größer als alle bisherigen RFID-Projekte”, so Leif Jensen, Managing Consultant at IBM Business Consulting. IBM habe für das Projekt die Software ‘Unex’ entwickelt, um die Koordinaten der Briefe und Päckchen aufzunehmen. Im Moment werde das Programm noch getestet, es solle aber im nächsten Jahr einsatzbereit sein, meinte Jensen.

Im Test werden ‘aktive’ RFID-Tags eingesetzt, die der dänischen Hersteller ‘Lyngsoe Systems’ liefert. Aktive Tags sind Tags mit einer eigenen Energiequelle. Lyngsoe hat bereits 4000 RFID-Lesegeräte an die IPC-Mitglieder ausgeliefert.

In der IPC sind 23 europäische, amerikanische und asiatische Postunternehmen zusammengeschlossen, unter ihnen die Deutsche Post. Nach eigenen Angaben wickelt die IPC 65 Prozent des weltweiten Postverkehrs ab.