Kazaa spricht jetzt auch deutsch

Management

Das Software-Unternehmen Sharman Networks hat sein File-Sharing-Tool ‘Kazaa 2.6.3’ in einer deutschen Version auf den Markt gebracht.

Das Software-Unternehmen Sharman Networks hat sein File-Sharing-Tool ‘Kazaa 2.6.3’ in einer deutschen Version auf den Markt gebracht. Neu ist, dass der Tauschbörsenbetreiber damit digitale Inhalte verkaufen will. Bislang hatte Sharman Networks vor allem mit den Werbeeinblendungen Geld verdient.
“Dadurch, dass wir Kazaa in deutscher Sprache anbieten, erleichtern wir es den Content Providern, lizenzierte Werke für deutschsprachige Verbraucher zu verkaufen”, sagte Nikki Hemming, CEO von Sharman Networks. Noch im Mai sollten über Kazaa deutschsprachige Kurzfilme verkauft werden. Außerdem biete die Tauschbörse neue Inhalte wie etwa Klingeltöne und “lizenzierte Musikdateien aufstrebender Künstler”, so Hemming.

Die File-Sharing-Software wurde nach Unternehmensangaben um neue Funktionen erweitert. So gebe es jetzt eine einzige Download-Taste, Vorschau-Möglichkeiten und eine Meta-Datenanzeige. Magnet-Links, ein neues Werbe-Tool, biete Content Providern Einsparungen bei der Bandbreite, hieß es.