Nokia kauft frische Start-up-Ideen ein

EnterpriseMobile

Innovent, ein Venture-Capital-Unternehmen von Nokia, hat einen nicht genannten Betrag in das Software-Unternehmen GlooLabs investiert.

Innovent, ein Venture-Capital-Unternehmen von Nokia, hat einen nicht genannten Betrag in das Software-Unternehmen GlooLabs investiert. Die Geschäftsidee dieses Start-ups ist es nach eigenen Angaben, “Software zu liefern, welche die Lücke zwischen Computern und der Heimelektronik schließt”.
So hat GlooLabs die Java-basierte Plattform ‘Gloo’ entwickelt, mit der digitale Inhalte über ein Peer-to-Peer-Netzwerk geliefert werden. Die Software wird bereits beim Musik-Player ‘HomePod’ eingesetzt, der vom Hersteller ‘Macsense’ gefertigt wird. Das Gerät kann per WLAN (Standard 802.11b) Musik-Dateien abspielen, die auf einem Windows-, Mac- oder Linux-Rechner gespeichert sind.

Mit Innovent investiert Nokia in vielversprechende Märkte und Unternehmen. Neben der Beteiligung an GlooLabs haben sich die Finnen noch bei den Start-ups Agent Arts, Credentica, Eizel Technologies, HiveCache, Mterra, PingID, R-Objects, Tailwind und TradeHarbor eingekauft.