Kindergarten von KDE 3.3 vorgestellt

EnterpriseSoftware

Das Projekt KDE hat jetzt eine neue Version der Linux/Unix-Desktop-Umgebung und daneben auch einen veränderten Release-Plan vorgestellt.

Das Projekt KDE hat jetzt eine neue Version der Linux/Unix-Desktop-Umgebung und daneben auch einen veränderten Release-Plan vorgestellt. Die Alpha 1 Version 3.3 der grafischen Benutzeroberfläche wurde jetzt unter dem Namen ‘Kindergarten’ ins Netz gestellt. Jedoch sollten Interessenten schon ein wenig Erfahrung mit Linux mitbringen, denn der Code müsse erst kompiliert werden, so die Projektmitarbeiter.
Damit wollen die Entwickler erreichen, dass möglichst viele wertvolle Erfahrungen mit der neuen Software gesammelt werden können. Neu hinzukommen sollen neben einer ganzen Reihe von Veränderungen und Verbesserungen auch das Grafik-Programm KolourPaint und eine Unterstützung für HTML-Mails. Im August solle dann die finale Version vorliegen, so der Plan.

In der Vergangenheit habe es verschiedene Beschwerden gegeben, dass die so genannte Freeze-Phase zu lange sei. Diese bezeichnet den Abschnitt, ab dem keine neuen Features mehr aufgenommen werden. Diesen Beschwerden solle mit dem neuen Release-Plan begegnet werden, heißt es von dem Projekt. Jetzt können Features, die vor diesem Zeitabschnitt eingebracht wurden, auch noch während der Freeze-Phase fertig gestellt werden.