Delphi-Entwickler sollen für Ebay basteln

EnterpriseSoftware

Das Software-Unternehmen Borland und Ebay haben sich darauf geeinigt, das Online-Auktionshaus und seinen Zahlungsservice Paypal für Delphi-Entwickler zugänglich zu machen.

Das Software-Unternehmen Borland und Ebay haben sich darauf geeinigt, das Online-Auktionshaus und seinen Zahlungsservice Paypal für Delphi-Entwickler zugänglich zu machen. Danach bieten Borland und Ebay ein gemeinsames ‘Software Development Kit’ an. Die Delphi-Entwickler können damit Anwendungen schreiben, die über die Dotnet-Plattform auf Ebay und Paypal zugreifen.
Das Angebot sei vor allem für Unternehmen vorteilhaft, hieß es. Diese könnten unter anderem Webservices-Anwendungen erstellen, mit denen die Nutzung von Ebay-Auktionen automatisiert wird. Paypal, der Online-Zahlungsservice von Ebay, hofft darauf, mit diesen Anwendungen seine Nutzerzahl zu erhöhen.

Paypal hatte bereits Anfang Mai mit seinen ‘Paypal Web Services’ versucht, Entwickler zum Bau neuer Lösungen für das Bezahlen via Internet zu bewegen. Die vier Schnittstellen sollen die Kaufdetails und Kundendaten erfassen (Transaction Search), die relevanten Datensätze weiterleiten (GetTransactionDetails), auf Kundenwunsch eine Transaktion wieder rückgängig machen (RefundTransaction) und die Zahlung abwickeln (MassPay).