Reagan-Begräbnis belebt Ebay-Geschäft

Enterprise

Einen Monat nach dem Begräbnis von Ronald Reagan blüht auf Ebay der Handel mit Gegenständen, die bei seiner Beerdigung verwendet wurden.

Einen Monat nach dem Begräbnis von Ronald Reagan blüht auf Ebay der Handel mit Gegenständen, die bei seiner Beerdigung verwendet wurden. Reagan war am 5. Juni im Alter von 93 Jahren gestorben und am 11. Juni beigesetzt worden. Seitdem haben die ‘Reagan Funeral Memorabilia‘ einen Betrag von 66.000 Dollar in Ebays Kassen gespült, meldete die Nachrichtenagentur AP.
Im Angebot seien unter anderem Programme der nationalen Trauerfeier in Washington, Programme der Beerdigung im kalifornischen Simi Valley sowie Grußkarten, die Trauergäste nach einem Besuch des Sarges erhalten hatten. Am besten verkauften sich jedoch die Programme der nationalen Trauerfeier in der Washingtoner Kathedrale, hieß es. Diese Feier hatten unter anderem George W. Bush, Michail Gorbatschow und Margaret Thatcher besucht. So habe ein Ebay-Kunde wenige Stunden nach dem Ende der Trauerfeier ein Programm für 1525 Dollar verkauft. Ein anderes Programm sei am folgenden Tag für 1075 Dollar über die virtuelle Ladentheke gegangen.

“Ich finde das traurig”, sagte Melissa Giller, Chief of Staff bei der ‘Ronald Reagan Presidential Foundation’. Wenn man schon das Glück hatte, ein Programm oder eine Grußkarten bekommen zu haben, solle man diese behalten. “Allerdings, der Präsident glaubte an die wirtschaftlichen Möglichkeiten und an den freien Markt”, fügte sie hinzu.