T-Com erhöht ‘Enjoy’-Tarifantrag auf 12 Cent

EnterpriseMobile

Die T-Com hat einen neuen Antrag für ihren geplanten Stundentarif gestellt.

Die T-Com hat einen neuen Antrag für ihren geplanten Stundentarif gestellt. Nachdem die zuständige Regulierungsbehörde (RegTP) den 10-Cent-Tarif gekippt hatte, will das Bonner Unternehmen nun auf 12 Cent erhöhen.
Der ‘Enjoy’-Tarif soll nach dem Antrag T-Coms jetzt 2 Cent mehr kosten als ursprünglich anvisiert. Die monatliche Grundgebühr würde der Konzern von 4,22 Euro auf 4,68 Euro hochschrauben. Die veränderten Konditionen seien jetzt wettbewerbsrechtlich nicht mehr zu beanstanden, glaubt die Telekom. Der erste Antrag war aus eben diesen Gründen abgelehnt worden.

Die Regulierer hatten argumentiert, mit dem Billigtarif könne T-Com seine Kosten nicht decken und andere Anbieter hätten bei diesem niedrigen Preisniveau keine Chance, vergleichbare Tarife anzubieten. T-Com dagegen versteht das Verhalten nicht. In einem Statement auf der eigenen Webseite heißt es: “Das geplante Angebot ist auf überaus großes Interesse bei unseren Kunden gestoßen.” Der Schritt der RegTP sei “unverständlich”.