Galileo will Ideen von Mittelständlern

EnterpriseMobile

Galileo, das Projekt für ein satellitengestütztes Radionavigationsprogramm der Europäischen Union, hat erneut dazu aufgerufen, Forschungsvorschläge einzubringen.

Galileo, das Projekt für ein satellitengestütztes Radionavigationsprogramm der Europäischen Union, hat erneut dazu aufgerufen, Forschungsvorschläge einzubringen. Die Europäische Kommission erklärte, dass das Gemeinschaftsprojekt auf der Suche nach Vorschlägen für Anwendungen sei.
Dabei werden besonders Ideen und Anwendungen im so genannten ‘traditionellen’ Bereich gesucht. Also Straßen-, Schienen- und Transportlösungen sowie lokale Dienste. Zu Forschungszwecken stünden nach Angaben der Kommission rund 67 Millionen Euro zur Verfügung und vor allem auch Vorschläge von kleinen und mittelständischen Unternehmen würden begrüßt. Bei dem letzten Ideenaufruf kamen acht Projekte zu Stande, die mit insgesamt 19 Millionen Euro gefördert wurden.

Mit dem privat genutzten, milliardenschweren Navigationssystem will sich die Europäische Union aus der Abhängigkeit des militärischen GPS-Netzwerk der USA befreien. Die Grabenkämpfe zwischen den USA und der EU wegen des Navigationssystems sind inzwischen ausgeräumt und der erste Satellit für das EU-Netzwerk soll voraussichtlicht 2006 abheben.