Porno-Sites sind beliebter als Suchmaschinen

EnterpriseNetzwerke

Porno-Websites werden dreimal häufiger besucht, als Suchmaschinen.

Porno-Websites werden dreimal häufiger besucht, als Suchmaschinen. Das hat das US-Marktforschungsunternehmen Hitwise in einer Studie herausgefunden. Die Markforscher haben eine Woche lang verfolgt, welche Websites die US-Bürger anklicken.
Danach entfielen 18,8 Prozent aller Seitenaufrufe auf die Pornoangebote der Kategorie ‘Adult’. 13,8 Prozent aller Besucher klickten auf Websites der Kategorie ‘Suchmaschinen und Verzeichnisse’. Auf dem dritten Platz folgen die  ‘Entertainment’-Angebote (8,0 Prozent).

Unter den Suchmaschinen hatte Google die Nase vorn. Google habe 2,7 Prozent aller Online-Besuche verzeichnet, hieß es. Damit hängte Google seine Rivalen Yahoo Search (1,7 Prozent) und MSN Search (1,1 Prozent) ab. Zusammen kommen die drei Such-Sites auf 5,5 Prozent der Besuche. Das ist ein Drittel dessen, was die Porno-Sites erzielen.