IBM durchstöbert Firmennetzwerke

EnterpriseNetzwerke

IBM bringt jetzt eine neue Beta-Test-Version der Information Integrator Software für DB2 unter dem Code-Namen ‘Masala’.

IBM bringt jetzt eine neue Beta-Test-Version der Information Integrator Software für DB2 unter dem Code-Namen ‘Masala’. Mit diesem Produkt sollen Informationen, die weit verstreut im Unternehmensnetzwerk gespeichert sind, in Echtzeit verfügbar gemacht werden. Die Software funktioniert ähnlich einem Web-Crawler. Sie durchforstet das Netz und meldet die Ergebnisse zurück. So soll das Programm Dokumente in fremden Sprachen finden, alte Mails durchstöbern oder auch Grafiken auffinden. Masala wird gegen Ende des Jahres verfügbar sein.
Damit steigt IBM auch in den Markt für Daten-Integration ein, wo derzeit vor allem BEA und kleinere Unternehmen den Ton angeben. Auch Big Blues Datenbank-Konkurrenten Oracle und Microsoft bieten Integrations-Produkte, doch scheinbar nicht in der von IBM gewünschten breite, vermuten Branchenbeobachter.

IBM erklärte, dass bereits 1300 Kunden mit der ersten Version des DB2 Information Integrator ihren Unternehmensnetzwerken zum Sammeln von Informationen und der Überwachung von Transaktionen einsetzen. Einige Kunden würden das Tool auch verwenden, um Informationen aus Oracle- oder Microsoftdatenbanken zu integrieren. Zudem ließen sich mit der schnellen Suchabfrage von Masala in einigen Fällen auch große Data Warehouses einsparen, die große Datenmengen zu Analysezwecken bereithalten.