Preisunterschiede beim Online-Kauf von Flugtickets ausgeräumt

EnterpriseSoftware

Alle EU-Bürger bezahlen jetzt beim Online-Kauf von Flugtickets die gleichen Preise, unabhängig von ihrem Herkunftsland.

Alle EU-Bürger bezahlen jetzt beim Online-Kauf von Flugtickets die gleichen Preise, unabhängig von ihrem Herkunftsland. Das teilte die EU-Kommission mit. Verbraucher hatten sich über Preisunterschiede von bis zu 300 Prozent beschwert.
Vor einem Jahr hatte Brüssel auf die Beschwerden reagiert und bei 18 europäischen Fluggesellschaften eine Untersuchung eingeleitet. Die Unternehmen sollten mitteilen, ob sie je nach Herkunftsland der Kunden unterschiedliche Preise für ein und dasselbe Flugticket verlangten.

Die Fluggesellschaften haben die Preisunterschiede beseitigt, hieß es jetzt aus Brüssel. Das hätten Testbuchungen bestätigt. “Somit gelten für alle EU-Bürger vergleichbare Preise”, so die EU-Kommission. Die Situation werde aber weiter beobachtet.

Der Weltluftfahrt-Verband IATA (International Air Transport Association) hat derweil mitgeteilt, dass es ab dem Jahr 2007 keine Papiertickets mehr geben soll. Die Lufthansa wickelt nach Presseberichten bereits 70 Prozent der innerdeutschen Flüge über elektronische Tickets ab. Bei Interkontinentalflügen seien es etwa 15 Prozent, hieß es.