Microsoft stopft moderate Sicherheitslücken

EnterpriseSicherheit

An diesem Patch-Day schließt Microsoft zwei moderate Sicherheitslücken.

An diesem Patch-Day schließt Microsoft zwei moderate Sicherheitslücken. Von den Updates sind der ‘Crystal Reports Web Viewer’ und ‘DirectPlay’ betroffen. DirectPlay, das vor allem in Gamer-Kreisen verwendet wird, kann über einige manipulierte Pakete das angegriffene System zum Absturz bringen. Betroffen sind Windows 98, ME, 2000, XP und der Server 2003.
Über den Fehler beim Web Viewer können Dateien über das Webinterface des Servers eingesehen werden. Das ist zwar kein Microsoft-Produkt, wird aber zusammen mit verschiedener Software von Microsoft, wie etwa Visual Studio Dotnet 2003 oder Outlook 2003, ausgeliefert. Für beide Microsoft-Produkte steht ein eigenes Bulletin zur Verfügung.

Andere betroffene Produkte, wie der Business Contact Manager und der Business Solutions CRM 1 werden mit einem separaten Bulletin aktualisiert. Das CRM1-Update steht auf den Seiten von Business Objekts zum Download bereit.