Nortel frischt VoIP auf

EnterpriseMobile

Der Telekommunikationsausrüster Nortel Networks wird neue High- und Low-end IP-Telefone auf den Markt bringen.

Der Telekommunikationsausrüster Nortel Networks wird neue High- und Low-end IP-Telefone auf den Markt bringen. Gegen Ende des Jahres soll ein Netztelefon mit einem 5,7 Zoll Display, über das Videokonferenzen abgehalten oder durch das Internet gesurft werden kann. Es wird um die 1000 Dollar kosten und neben Support für Breitbandaudio auch eine Option für Bluetooth bereithalten. Auch neue Funktionen des Multimedia Communication Servers hat das Unternehmen vorgestellt.
Vor allem für den breiten Markt, wie Hotels oder Anwaltskanzleien, sei das Telefon zugeschnitten, da das Handset eben auch für Web-Applikationen genutzt werden könne. Daneben will Nortel auch ein Telefon für das untere Preissegment bieten.

Das IP-Telefon 2001 wird für einen Preis um die 145 Dollar etwa ab dem nächsten Monat zu haben sein. Es ist damit um die Hälfte billiger, als das Modell 2002, das derzeit mit rund 300 Dollar das günstigste Angebot im Nortel-Portfolio ist.

Auf der diesjährigen Kommunikationsmesse Global Connect stellte das Unternehmen auch noch Features der Version 3.0 des Multimedia Communication Server 5100 vor, die im Verlauf des Jahres auf den Markt kommen werde. Das ist eine Kolaborations-Applikation für Kommunikation und Multimedia. Neu sind zum Beispiel Chat-Räume, kleinere Lizenzen und die Unterstützung des Session Initation Protocol (SIP) ein relativ neuer Standard für die Kontrolle von Telefonaten.