Chinesen führen unbekannten Web-Standard ein

EnterpriseNetzwerke

Derzeit sorgen Meldungen aus China für einige Verwirrung. So soll die Volksrepublik nach Berichten chinesischer Zeitungen den Internet-Standard IPv9 formell verabschiedet und veröffentlicht haben.

Derzeit sorgen Meldungen aus China für einige Verwirrung. So soll die Volksrepublik nach Berichten chinesischer Zeitungen den Internet-Standard IPv9 formell verabschiedet und veröffentlicht haben. Der Standard sei mit den Spezifikationen IPv4 und IPv6 kompatibel, heißt es.
Wie die chinesische Tageszeitung People’s Daily berichtet, basiere der Standard auf einem zehnstelligen System und habe ein eigenes Adress-Protokoll. Daneben würden auch neue Standards für die Regulierung von Domainnamen eingeführt.

Weitere Details zu dem Standard wurden indes noch nicht bekannt. In der westlichen Welt stößt die Nachricht über den neuen Standard jedoch auf berechtigte Skepsis, da noch keine Spezifikationen veröffentlicht wurden. Sollte sich die Nachricht erhärten, wäre es ein neuer Schritt der Volksrepublik, sich über Standards und Formate zumindest einen Teil des eigenen Markts sichern zu wollen.