Der seltsame Abschied des Finanzchefs von Red Hat

Management

Kevin Thompson, Chief Financial Officer von Red Hat, hat sich drei Tage vor Bekanntgabe der Quartalszahlen aus dem Unternehmen verabschiedet.

Kevin Thompson, Chief Financial Officer (CFO) von Red Hat, hat sich drei Tage vor Bekanntgabe der Quartalszahlen aus dem Unternehmen verabschiedet. Thompson war vier Jahre als CFO für den Linux-Hersteller tätig. Er werde “anderen Interessen nachgehen”, heißt es von Red Hat. “Um einen sanften Übergang zu gewährleisten” werde Thompson noch so lange im Amt verbleiben, bis ein Nachfolger gefunden ist.
Bei den Analysten ruft der Rücktritt jedoch reges Kopfschütteln und skeptische Fragen hervor. Die Nachricht komme völlig überraschend und der Zeitpunkt kurz vor der Veröffentlichung  der Quartalszahlen werde bei den Investoren Fragen aufwerfen. “Es ist sicherlich eine rote Fahne”, erklärte ein US-Analyst. Red Hat müsse in den nächsten Tagen sehr genau beobachtet werden. “Auf der anderen Seite sind einige Führungspositionen in der Industrie vakant geworden, vor allem in der Software-Industrie. Daher könnte Thompson auch auf ein größeres Schiff aufspringen.”

“Diese knapp vier Jahre bei Red Hat waren für mich sowohl beruflich als auch persönlich sehr lohnend”, erklärte Thompson. Jetzt freue er sich auf mehr Zeit mit seiner Familie. Indes sackte das Papier von Red Hat an der Börse auf die Nachricht hin um fünf Prozent ab.