Oracle: Small is beautiful

Management

Oracle will sich nach Berichten von Marktbeobachtern stärker um kleine und mittelständische Firmen kümmern.

Oracle will sich nach Berichten von Marktbeobachtern stärker um kleine und mittelständische Firmen kümmern. Das Unternehmen beabsichtige, bis zum Ende des Jahres eine Version seiner ‘E-Business Suite’ für Firmen mit weniger als 500 Beschäftigten auf den Markt zu bringen, hieß es.
Danach will Oracle die Software zusammen mit Hardware und Dienstleistungen anbieten. Die Preise für das ‘Bundle’ wolle das Unternehmen in den USA nach einem Modell gestalten, das es in Europa und Asien bereits vor einem Jahr eingeführt habe, berichten US-Medien. Dort sei das Paket ab einem Preis von 35.000 Dollar für 10 Nutzer erhältlich. Großunternehmen schlössen dagegen mit Oracle Verträge mit einem Volumen von mehreren Millionen Dollar.

Oracle gesellt sich mit seinem Angebot zu seinen Rivalen Microsoft und SAP, die kleine und mittelgroße Unternehmen ebenfalls immer mehr ins Visier nehmen. Die Großunternehmen haben nach Angaben von Analysten ihre Programme bereits aktualisiert und kaufen in der nächsten Zeit nicht mehr so viel Software ein wie in den vergangenen Jahren.