Microsofts nächster Service Pack will getestet werden

CloudEnterpriseServer

Jetzt hat Microsoft den zweiten Release Candidate des Windows XP Service Pack 2 zum Testen bereitgestellt.

Jetzt hat Microsoft den zweiten Release Candidate des Windows XP Service Pack 2 zum Testen bereitgestellt. Neben einer englischen Version ist das Update auch in deutscher Sprache zu haben. Damit will Microsoft erneut IT-Profis ermuntern, die Version zu testen und auch Feedback an den Hersteller zu geben. Die endgültige Version soll noch in diesem Sommer angeboten werden.
Vor allem soll SP 2 für mehr Sicherheit auf dem Desktop sorgen. Laut Microsoft werde der Nutzer beim Surfen im Internet besser vor Angriffen von Hackern, Viren und anderen Gefahren geschützt. Neu sind die Windows Firewall und der Anlagen-Manager als Schutz vor Viren, die sich über Outlook Express, Windows Messenger und dem Explorer verbreiten. Über eine zusätzliche Aktualisierung soll außerdem der Browser sicherer gemacht werden.

Auch einige Verbesserungen bei der Usability des Betriebsystems solle mit dem neuen Service Pack einhergehen. Über den so genannten Sicherheitscenter kann die Status-Kontrolle der wichtigsten Sicherheitsfunktionalitäten abgefragt werden. Auch automatische Updates, etwa für Patches oder Virenfilter, verspricht Microsoft zu verbessern. Ein neuer WLAN-Client erleichtert die Konfiguration eines kabellosen Netzwerkes.