Intel und Proxim schieben WiMAX an

EnterpriseMobile

Intel und Proxim wollen gemeinsam die WiMAX-Technologie voranbringen.

Intel und Proxim wollen gemeinsam die WiMAX-Technologie voranbringen. Beide Unternehmen kündigten jetzt an, künftig portable und stationäre WiMAX-Lösungen für drahtlose Netze zu entwickeln. Die ersten Geräte sollen Anfang kommenden Jahres auf den Markt kommen.
WiMAX, alias IEEE 802.16,soll Wireless LAN ergänzen und 70Mbit pro Sekunde über Entfernungen bis 50 Kilometer übertragen. Die Technik ist vor allem für ‘Metropolitan Area Networks’ (MAN) gedacht und kann so auch abgelegene Hotspots mit Daten versorgen, an denen kein Breitbandanschluss mit DSL möglich ist.

Intel und Proxim wollen zunächst feste Basisstationen, basierend auf dem Standard 802.16a,  sowie entsprechende Geräte für die Installation beim Endkunden auf den Markt bringen. Darüber hinaus sind portable WiMAX-Lösungen auf 802.16e-Basis geplant. Diese können zwar nicht mobil genutzt werden, kommen aber ohne aufwendige Installation aus. Die ersten Basisstationen sollen Anfang 2005 auf den Markt kommen, die portablen Geräte dann gegen Ende des selben Jahres.