Erstes Anti-Virus-Programm fürs Handy

EnterpriseMobile

Kurz nachdem der erste Handy-Virus ‘Cabir’ aufgetaucht ist, hat eine australische Firma die entsprechende Anti-Virus-Software herausgebracht.

Kurz nachdem der erste Handy-Virus ‘Cabir’ aufgetaucht ist, hat eine australische Firma die entsprechende Anti-Virus-Software herausgebracht. Sie steht für 15 Dollar auf der Website der Firma TSG  zum Download bereit. Auch der japanische Mobilfunker NTT DoCoMo arbeitet bereits an einem Anti-Virus-Programm für Handys.
Nach Angaben von TSG Australia entdeckt die Software ‘Phone Safe’ einen Virus, reinigt das Telefon und wird außerdem drahtlos upgedatet, um vor neuem Virenbefall zu schützen. Cabir kann Mobiltelefone infizieren, die auf dem Betriebssystem Symbian OS basieren und über eine Bluetooth-Schnittstelle verfügen. Da es sich um einen so genannten ‘Proof-of-Concept’-Wurm handelt, kursiert er bislang nur unter Wissenschaftlern in einer kontrollierten Umgebung. Ein Auftreten in freier Wildbahn ist nicht bekannt.

Dagegen wurden japanische Handynutzer bereits mit einer Art Dialer für Handys konfrontiert. NTT DoCoMo arbeitet deshalb mit Network Associates an einem entsprechenden Security-Programm. Es soll Ende des Jahres auf den Markt kommen.