Globaler Chip-Absatz steigt um 37 Prozent

CloudEnterpriseServer

Der Halbleiterabsatz ist im Mai im Vergleich zum Vorjahr um 37 Prozent gestiegen.

Der Halbleiterabsatz ist im Mai im Vergleich zum Vorjahr um 37 Prozent gestiegen. Der Chip-Umsatz kletterte damit von 12,5 auf rund 17 Milliarden Dollar, berichtet die Semiconductor Industry Association (SIA). Auch für den Rest des laufenden Jahres erwartet die Branchenorganisation ein starkes Wachstum.
Zwar sei der Mai traditionell ein starker Monat für die Halbleiterindustrie, doch in diesem Jahr verzeichne man den stärksten Absatz seit Dezember 2000. Dies spiegle die zunehmende Erholung der Wirtschaft wieder, vor allem in den USA und China. Das größte Wachstum der Halbleiterindustrie verzeichne man derzeit mit Plus 4,5 Prozent im Vergleich zum April im Raum Asien-Pazifik. Europa hat dagegen den Anschluss an den Aufwärtstrend verpasst – von dort meldet die SIA einen Verkaufsrückgang von 1,2 Prozent.

Im Rest der Welt blicken dagegen offenbar auch die Firmen selbst optimistisch auf die zweite Jahreshälfte. So haben die beiden weltweit größten Auftraghersteller für Halbleiter, die taiwanesische Taiwan Semiconductor Manufacturing (TSMC) und United Microelectronics (UMC) in den vergangenen Monaten ihre Investitionen massiv angehoben. Insgesamt haben die beiden Unternehmen seit Jahresbeginn fast 2,8 Milliarden Dollar investiert.