Imation hält die DAT-72-Fahne hoch

EnterpriseNetzwerke

Nach wie vor blüht der Markt für Storage-Systeme im Format DAT-72 vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen.

Nach wie vor blüht der Markt für Storage-Systeme im Format DAT-72. Vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen, die meist nicht mehr als 100 GByte bei ihren Backups speichern müssen, ist DAT-72 (Digital Audio Tape) eine effiziente und kostengünstige Lösung. Auch der Hersteller von Speichermedien Imation will jetzt 4mm-Cartridges über seine Distributionspartner vertreiben.
Die DAT-72-Cartridge hat bei Datenkomprimierung eine Speicherkapazität von 72 GByte und unkomprimiert können 36 GByte auf dem Band abgelegt werden. Unter DAT-72 ist eine Transferrate von 3 GByte pro Sekunde möglich. Die Kassetten ‘DDS 125’ und ‘DDS 150’ können aber sowohl für die 4mm-Technik als auch für die weiterentwickelten DAT-72-Bandlaufwerke genutzt werden.

Kunden, die täglich Backups mit 4mm-Laufwerken machen, sollten aber spätestens alle 90 Tage die Bänder wechseln, wie der Hersteller mitteilt. Je älter und abgenutzter die Laufwerke sind, desto mehr verringert sich auch die Lebenserwartung der Bänder, die im übrigen recht empfindlich sind gegen Fingerabdrücke und extreme Temperaturschwankungen.