Dagobert baut PC mit Mäuseohren

CloudEnterpriseServer

Der Unterhaltungskonzern Disney hat nach eigenen Angaben eine Marktlücke entdeckt und wird einen eigenen Kinder-PC auf den Markt bringen.

Der Unterhaltungskonzern Disney hat nach eigenen Angaben eine Marktlücke entdeckt und wird einen eigenen Kinder-PC auf den Markt bringen. Unter dem Namen ‘Disney Dream Desk PC’ wird das Gerät in der kommenden Woche auf den Markt kommen. Der Rechner wird nach Angaben des Konzerns 599 Dollar kosten, der Monitor mit Mickey Mouse-Ohren, in die Lautsprecher integriert sind, zusätzlich 300 Dollar.
Seit drei Jahren arbeitete Disney mit mehreren Partnern an dem Kinder-PC, der von der deutschen Medion AG hergestellt wird. Medion ist vor allem für die Produktion von Aldi-Computern bekannt. Disney richtet sich mit dem Angebot in erster Linie an Familien, in denen schon mindestens ein Computer steht. Der Dream Desk PC ist vor allem für Kinder zwischen sechs und elf Jahren gedacht.

Kinder seien die versteckten Kunden der Elektronikbranche, begründet Disney seine Initiative. Bisher habe man sich noch kein Hersteller von Unterhaltungselektronik auf diese Zielgruppe konzentriert. “Wir werden definitiv kein Computerunternehmen gründen”, sagte jedoch Disney-Sprecher Chris Heatherly gegenüber dem Wall Street Journal. “Aber wir waren in jede Phase der Produktentwicklung eingebunden, von der Vision über die Hardware-Entwicklung bis zum Marketing.

Neben der Mäuse-Optik bietet der Computer jede Menge bunten Comic-Content wie Spiele oder Bildschirmschoner. Hinzu kommt Software für digitale Bilder oder Videos. Für die Eltern liefert Disney außerdem einen vorinstallierten Internet-Filter, der die volle Kontrolle über die Webaktivitäten der Kids garantieren soll.