Erster Trojaner für Pocket PCs aufgetaucht

EnterpriseMobile

Sicherheitsexperten warnen vor dem ersten Trojaner für Pocket PCs.

Sicherheitsexperten warnen vor dem ersten Trojaner für Pocket PCs. Der Virus mit dem Namen ‘Backdoor.WinCE.Brador.a’ befällt Pocket PCs, die auf den Betriebssystemen Windows Mobile und Windows CE basieren. Geräte, die mit dem Virus infiziert sind, ermöglichen es einem Angreifer, die Kontrolle über den Pocket PC zu erlangen, wenn dieser neu gestartet und mit dem Internet verbunden wird.
“Hier geht es nicht um Virenautoren, die nur ihr Können beweisen wollen, sondern um ein Programm mit allen für Backdoor-Programme typischen destruktiven Funktionen”, sagte Kaspersky Labs-Chef Eugene Kaspersky. Der Virus verbreitet sich entweder als Mail-Anhang oder über Downloads aus dem Web. Ein infiziertes Gerät übermittelt anschließend seine IP-Adresse durch eine Sicherheitslücke an den Angreifer. Danach öffnet es einen Port, durch den weitere Befehle entgegengenommen werden können. Sowohl Kaspersky als auch Symantec haben ihre Antiviren-Programme aktualisiert, um die Anwender vor dieser neuen Bedrohung zu schützen.

“Die Anwender mobiler Geräte befinden sich in realer Gefahr und wir gehen davon aus, dass der ‘Viren-Untergrund’ sich in naher Zukunft auf das Schreiben von Viren für mobile Geräte verlegen wird. Das alles erinnert stark an die Evolution von Viren für PCs und könnte bald zu Virenepidemien für mobile Geräte führen”, befürchtet Kaspersky.