Karriereberatung bei der Bundeswehr: Wer hat den 2. Weltkrieg verloren?

Enterprise

Hauptfeldwebel Stefanie Fischer und Christian Wagner sind seit neuestem die ersten Offiziellen, die man auf dem Karriereportal der Bundeswehr kennen lernt.

Hauptfeldwebel Stefanie Fischer und Christian Wagner sind seit neuestem die ersten Offiziellen, die man auf dem Karriereportal der Bundeswehr kennen lernt. Aufgabe des schneidigen Paares ist virtuelle Karriereberatung für Internetsurfer auf der Suche nach einem Job. Damit etwas Schwung in die Sache kommt haben die Webdesigner einen Dialog mit der netten Dame entwickelt – und weil Frau Feldwebel laut PR-Drehbuch auf alle Stichworte antworten muss, entspinnen sich bisweilen bizarre Gespräche.
Auf der Internetseite der Satirezeitschrift Titanic gibt es inzwischen ein eigenes Forum, das Dialoge von Internet-Usern mit der Karriereberaterin dokumentiert. Demnach antwortet Hauptfeldwebel Fischer auf die Frage “Wer hat den zweiten Weltkrieg verloren?”, schon mal mit “Keine Ahnung ehrlich gesagt”. Auch beim Stichwort “11. September 2001” denkt die Dame offenbar nur an Herbstlaub: “Jede Zeit hat ihre Reize. Auch der September hat seine schönen Seiten.” Und auf die Frage “Wann fallen Sie mal wieder in Polen ein?”, weiß die Karrierespezialistin: “Auch Polen ist eine Reise wert”.

Gut möglich, dass solche und andere Fragen Frau Fischer in letzter Zeit etwas überlastet haben. Ein Selbstversuch der silicon.de-Redaktion jedenfalls scheiterte an einem beharrlichen “Ihre Karriereberater machen gerade Pause, bitte versuchen sie es später noch einmal”. Ob während der ausgiebigen Kaffeepause das Gedächtnis der Dame ein wenig aufgefrischt wird, ist nicht bekannt.