Bayern erteilt Lizenz zum Datenschutz

Management

Aufgrund der neuen Gesetzeslage bietet die IT-Akademie Bayern einen Lehrgang zum “Geprüften Datenschutzbeauftragten” an.

Aufgrund der neuen Gesetzeslage bietet die IT-Akademie Bayern einen Lehrgang zum “Geprüften Datenschutzbeauftragten” an. Die Weiterbildung dauert rund 140 Unterrichtsstunden und kostet 760 Euro. Hintergrund: Seit Mai dieses Jahres müssen alle Firmen mit mindestens fünf Beschäftigten im Bereich Datenverarbeitung einen entsprechenden Beauftragten haben. Bei einem Verstoß gegen dieses Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) droht eine Geldstrafe bis zu 25.000 Euro.
Der Lehrgang richtet sich branchenunabhängig an alle, die sich in diesen Bereich qualifizieren möchten, oder in ihrer Firma bereits mit entsprechenden Aufgaben betraut sind. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein fundiertes EDV-Basiswissen und technisches Verständnis. Der nächste Kurs beginnt am 12. November.

Laut BDSG müssen alle Unternehmen, Institutionen und Behörden einen Datenschutzbeauftragten haben, “wenn personenbezogene Daten automatisiert, erhoben, verarbeitet oder genutzt werden und damit fünf Arbeitnehmer ständig beschäftigt sind.” In diese Zahl werden auch Teilzeitkräfte, Auszubildende und Leihpersonal mit eingerechnet.