Tool blockt automatische SP 2-Installation

CloudEnterpriseServer

Microsoft bietet jetzt ein Tool, mit dem die Installation des Service Pack 2 durch die automatische Update-Funktion gestoppt wird.

Microsoft bietet jetzt ein Tool, mit dem die Installation des Service Pack 2 durch die automatische Update-Funktion gestoppt wird. Damit können Aktualisierungen wie gewohnt aufgespielt werden, das Service Pack 2 wird jedoch nicht installiert.
Microsoft selbst hat bei der Veröffentlichung des Service Packs 2 (SP 2) für Windows XP geraten, SP 2 über die automatische Update-Funktion installieren zu lassen. Der Grund: Die Dateien waren zur Fertigstellung noch nicht an der entsprechenden URL hinterlegt. Microsoft erklärte, dass dieses Tool auf vielfachen Wunsch von Unternehmen entwickelt wurde. So können Firmen zunächst bis zu vier Monate das SP 2 testen, bevor sie es auf ihren Netzwerken installieren. Zu diesem Prozedere rät auch Microsoft selbst.

In den USA wird SP 2 ab dem 16. August über die automatische Upgrade-Funktion verteilt. Dieses Feature nutzen vornehmlich kleine Firmen, um ihre PCs auf dem neuesten Stand zu halten. Aber auch große Unternehmen setzen es ein, um beispielsweise die Laptops von Außendienstmitarbeitern abzusichern. So hält es auch Alexander Fischer, der IT-Leiter der Koehler AG, einem Hersteller von Spezialpapieren.

“Ich mache das SP 2 auf die Laptops unserer mobilen Mitarbeiter, die dadurch sicherer werden”, so Alexander Fischer, “aber natürlich werden wir es innerhalb des Firmennetzwerkes erst einmal auf einzelnen Maschinen testen.” Er stehe auch nicht unter Zeitdruck, die Aktualisierung vorzunehmen. “Ein IT-Leiter, der sich darauf verlässt, dass SP 2 sein Netzwerk sicher macht, hat grundsätzlich ein Problem.” Er selbst sehe darin weniger die Möglichkeit, die Sicherheit in seinem Netzwerk zu erhöhen: “Dafür haben wir ja schon andere Produkte”.

Er hat dennoch ein Hauptargument für SP 2. “Ich mache es drauf, damit ich weiterhin den Support für meine Anwendungen bekomme.” Bei einem Anruf bei einem Hersteller, frage der Support zunächst: “Haben sie schon das SP 2 draufgespielt, nein? Ja, dann machen sie mal!” Zusätzlich, so Fischer, bekäme er einige Features für die Verwaltung mit, die er vorher so nicht gehabt habe. Beim Thema Außendienstmitarbeiter habe er mit dem Upgrade jetzt ein besseres Gefühl und “ruhigere Nächte”.