Apples Motion kommt in den Laden

EnterpriseSoftware

Für knapp 300 Dollar können Kunden jetzt die neue Grafiksoftware von Apple erstehen. Der Konzern hat den weltweiten Verkauf gestartet.

Für knapp 300 Dollar können Kunden jetzt die neue Grafiksoftware von Apple erstehen. Der Konzern hat den weltweiten Verkauf gestartet. Damit sollen Designer, Kreative und Künstler als die treueste Apple-Klientel in Echtzeit bewegte Grafiken bearbeiten können.
Laut Hersteller gelingen mit dem bereits im Januar angekündigten Produktpaket ‘Motion’ vor allem Grafiken gut. Real-time Previews, Procedural Behavior Animation und die nahtlose Integration in die Produkte Final Cut Pro HD and DVD Studio Pro 3 sind enthalten. Eine so genannte Particle Engine soll die Anzeige von Elementen wie Rauch und Feuer vereinfachen und realitätsnäher machen. Die Darstellung dynamischer Elemente wie Schwerkraftwirkung, Flüssigkeiten und Wind-Effekte sei vereinfacht worden.

Rob Schoeben, Apples Vice President Applications Marketing, lobt vor allem das Preis-Leistungsverhältnis. Es sei dergestalt, dass Motion “für bewegte Grafik genau das tut, was Final Cut pro für die Schlussredaktion getan hat”. Also hohe Qualität aus dem Profibereich in den Massenmarkt zu tragen. Designer, sagt er, könnten mit der Software endlich “so schnell arbeiten wie sie denken”.