Sybase kommt mit RFID-Software nieder

EnterpriseNetzwerke

Das US-Software-Unternehmen Sybase steigt ins Geschäft mit RFID ein.

Das US-Software-Unternehmen Sybase steigt ins Geschäft mit RFID (Radio Frequency Identification) ein. Wie das Unternehmen mitteilte, startet es ein ‘RFID Early Adopter Program’. Inhalt des Programms ist es, Unternehmen bei der Entwicklung von eigenen RFID-Anwendungen zu unterstützen.
Dabei arbeite das Unternehmen mit einer Gruppe von ausgewählten Kunden, Systemintegratoren und OEMs zusammen, hieß es. Sybase entwickle jetzt RFID-Middleware. Diese beinhalte sowohl die herkömmlichen ‘Sybase Unwired Enterprise’-Produkte als auch neue Techniken.

Zudem kooperiert Sybase mit dem Wi-Fi-Unternehmen AeroScout, um eine  kombinierte RFID-Wi-Fi-Anwendung zu erarbeiten. Die Software soll relationale Datenbanken wie ‘Sybase Adaptive Server Enterprise’ oder ‘SQL Anywhere Studio’ unterstützten und RFID-Daten an mobile Geräte wie Smartphones und PDAs liefern.