Flashmob-Software für Handys ausgetüftelt

EnterpriseMobile

US-Bürgerrechtler des ‘Institute for Applied Autonomy’ (IAA) haben eine Software für Mobiltelefone entwickelt, mit der sich Gruppen schnell organisieren können.

US-Bürgerrechtler des ‘Institute for Applied Autonomy’ (IAA) haben eine Software für Mobiltelefone entwickelt, mit der sich Gruppen schnell organisieren können. Das Programm mit der Bezeichnung ‘Txtmob‘ funktioniere wie ein E-Mail-Board, hieß es. Ein Anwender abonniere den kostenlosen Dienst und erhalte alle Nachrichten direkt auf das Handy.
Nach Angaben der Bürgerrechtler hat Txtmob seine Feuerprobe auf dem jüngsten Konvent der Demokraten in Boston bestanden. Dabei habe man etwa 200 Demonstranten mit Informationen über die Bewegungen der Polizei versorgt. Außerdem habe das medizinische Personal das Programm genutzt. Der nächste Großeinsatz sei für den Konvent der Republikaner in New York geplant. Man habe aus den Erfahrungen in Boston gelernt und wolle das Programm verbessern.

Interessenten können sich für den Dienst auf einer speziellen Website registrieren. Das Programm werde noch weiter getestet, sagte John Henry, der Entwickler von Txtmob, in US-Medien. Danach könne er sich vorstellen, dass die Software für vielfältige Zwecke, etwa das Messaging in Großunternehmen, eingesetzt werde.