Cherry bringt Linux-Tastatur auf den Markt

CloudEnterpriseServer

Mit seiner Ankündigung, bis Ende des Jahres eine spezielle Linux-Tastatur auf den Markt zu bringen, stellt Cherry die Anwender vor zahlreiche Rätsel.

Mit seiner Ankündigung, bis Ende des Jahres eine spezielle Linux-Tastatur auf den Markt zu bringen, stellt Cherry die Anwender vor zahlreiche Rätsel. So ist unklar, wie die neue Tastatur aussehen wird, was sie kostet und welche besonderen Funktionen sie haben soll. Fest steht derzeit nur, dass sie sich in die ‘Cymotion’-Produktserie einreihen soll. Das ist eine Serie von Funktastaturen mit Solarzellen statt Batterien.
“Alle Vorteile, die den Microsoft-Anwendern schon seit Jahren in Sachen Bedienkomfort in der Dateieingabe geboten werden, sollen nun endlich auch Linux-Nutzern zu Gute kommen”, teilte Günther Vogl, Marketingleiter bei Cherry, mit. Das Tastaturkonzept wird im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Suse-Linux-Distributor Novell entwickelt.

Branchenexperten spekulieren nun, dass es eine Reihe von Tasten geben könnte, die mit Linux-Kommandos belegt sind. Da sich aber bereits jetzt beliebige Tasten mit Kommandos belegen lassen, ist der Sinn dieses Features zweifelhaft. Zudem unterstützt Linux traditionell alle erdenklichen Tastaturen.