Apple ruft 28.000 Laptop-Batterien zurück

CloudEnterpriseServer

Apple ruft 28.000 Laptop-Batterien zurück, die im ‘PowerBook G4’ eingesetzt werden, die Batterien können sich überhitzen und so selbst entzünden.

Apple ruft 28.000 Laptop-Batterien zurück, die im ‘PowerBook G4’ eingesetzt werden. Die Batterien können sich überhitzen und so selbst entzünden, teilte die ‘Consumer Product Safety Commission’ (CPSC) in den USA mit. Betroffen sind Modelle, die seit Anfang dieses Jahres verkauft wurden.
“Apple ist für diese Rückrufaktion nicht finanziell verantwortlich”, sagte Unternehmenssprecherin Natalie Kerris gegenüber US-Medien. Die Batterien stammen vom südkoreanischen Hersteller LG Chem. Bisher seien Apple vier Fälle bekannt, in denen sich die Batterien überhitzt hätten. Es sei aber niemand verletzt worden.

Die Laptops enthalten Batterien, die im Dezember 2003 hergestellt wurden. Die zurückgerufenen Batterien haben die Modellnummer A 1045 und die Seriennummern beginnen mit HQ404, HQ405, HQ406, HQ407 oder HQ408. Verbrauchern wird empfohlen, die Batterien nicht mehr zu benutzen und sich über eine speziell eingerichtete Website mit Apple in Verbindung zu setzen.