Telekom kauft 80 Millionen Software-Lizenzen von Sun

Management

Die deutsche Telekom hat dem IT-Allrounder Sun den größten Lizenzauftrag der Geschichte beschert.

Die deutsche Telekom hat dem IT-Allrounder Sun den größten Lizenzauftrag der Geschichte beschert. Immerhin halb offiziell heißt es, es gehe um den ‘Identity Server’, eine Lösung, die das Passwort-Management zentralisiert.
Orientierte man sich am Listenpreis, so die Financial Times Deutschland, müsste der Auftrag einen Umfang von etwa acht Milliarden Dollar haben. Insider gehen allerdings von einem Mengenrabatt aus und schätzen das Volumen auf einen zweistelligen Millionenbetrag pro Jahr. Die Menge, nämlich 80 Millionen Lizenzen, ergibt sich, da die Telekom für jeden Kunden eine Lizenz erwerben muss. Das TK-Unternehmen erhofft sich vom Identity Server eine simplere Passwortverwaltung und erleichterte Verkaufsabwicklungen wie T-Pay an bereits geworbene Kunden.

Für das ehemals sonnige Unternehmen, das in den vergangenen drei Jahren ungefähr so tief gefallen war wie die Aktiven des Deutschen Leichtathletikverbands bei Olympia, scheint der lange Leidensweg zu Ende gegangen zu sein. Vor allem die Abkehr vom reinen Hardware-Anbieter habe sich gelohnt haben, hatte Martin Häring, Unternehmenssprecher und Marketingdirektor bei Sun gegenüber silicon.de im Juli dieses Jahres erklärt.