Opera unterstützt jetzt doch Windows CE

EnterpriseMobile

Die norwegische Softwareschmiede Opera will nun auch für Microsoft Windows Mobile Software einen Browser veröffentlichen.

Die norwegische Softwareschmiede Opera will nun auch für Microsoft Windows Mobile Software einen Browser veröffentlichen. Noch vor etwa einem Jahr erklärte der Hersteller des gleichnamigen Internet-Browsers, dass es für Microsoft Mobile keine Anwendungen geben werde. Doch jetzt sei der Bedarf bei Anwendern und Herstellern gewachsen, heißt es aus der Firmenzentrale.
“Netzbetreiber wollen ihren Kunden die gleiche Internet- und Markenerfahrung auf Geräten verschiedener Hersteller ermöglichen, was einen voll integrieren Cross-Plattform-Browser nötig macht”, erklärte Rolf Assev, Executive Vice President Business Development bei Opera. “Wir haben den Ruf des Marktes gehört”, so Assev weiter und der Hersteller reagiere, indem schon bald ein neuer Browser für Smartphones fertig sein werde, die auf Windows Mobile basieren.

Nach wie vor hat Microsoft gegenüber dem Betriebssystem Symbian einen verschwindend geringen Marktanteil bei Smartphones von vier Prozent. Symbian ist auf rund 94 Prozent installiert. Der Opera-Browser für mobile Geräte rendert Webseiten, so dass sie in die kleinen Displays passen und der User nicht horizontal scrollen muss.