Online-Test: Taugt meine Website für Suchmaschinen?

Management

Mit einem neuen Service Namens ‘Seekbot’ sollen Webmaster künftig ihre Seiten aus der Perspektive einer Suchmaschine sehen können.

Mit einem neuen Service Namens ‘Seekbot’ sollen Webmaster künftig ihre Seiten aus der Perspektive einer Suchmaschine sehen können. Der Live-Check kann kostenlos über die Suchseite von Seekport abgerufen werden. Das Unternehmen schätzt, dass 70 Prozent aller deutschen Websites deutlich verbessert werden könnten.
Wird unter Seekbot eine Webadresse eingegeben, macht sich das Tool an die Arbeit und prüft die angegebene Website auf Weiterleitungen, Frames, lesbare Textinhalte, Schlagwörter und Kurzbeschreibung des Seiteninhalts. Ein Abschluss-Bericht sagt zuletzt, wie gut oder schlecht die jeweilige Website von allen verfügbaren Suchmaschinen gefunden wurde.

In einer Kurzanalyse untersuchte Seekport die Website der DAX-30-Unternehmen. Viele davon würden die einfachsten Grundregeln für den Bau einer Website vernachlässigen, hieß es. So hätten zwei Drittel der untersuchten Unternehmen keine Kurzbeschreibung der Inhalte eingetragen. Nur zehn der 30 Konzerne würden der Suchmaschine über eingetragene Keywords Hilfestellung bei der Erkennung der Inhalte geben.

Unterdessen gehen immer mehr Unternehmen mit Hilfe von Suchmaschinen auf Kundensuche. Das Marktvolumen dieses Bereichs liegt bei 80 Millionen Euro, schätzt der Bundesverband Digitale Wirtschaft. Hinzu kommt, so haben Umfragen ergeben, dass die wenigsten Internet-Nutzer gegen diese Art der Werbung etwas einzuwenden haben. Im Gegensatz zu Bannerwerbung finde die Mehrheit der User Werbung auf Suchmaschinen akzeptabel, so die Marktforscher von Fittkau & Maaß.