Logitech verpasst Mäusen Lasertechnik

CloudEnterpriseServer

Der Hersteller Logitech hat eine Laser-Maus gebaut, nach Herstellerangaben ist es die erste der Welt, die auch auf besonders glatten oder rauen Oberflächen präzise arbeiten soll.

Der Hersteller Logitech hat eine Laser-Maus gebaut, nach Herstellerangaben ist es die erste der Welt, die auch auf besonders glatten oder rauen Oberflächen präzise arbeiten soll. Agilent-Technolgie erlaubt dabei, bis zu 20 Mal mehr Informationen der Oberfläche auszulesen. Die Laser-Technolgie soll zusammen mit der MX Processiong Engine von Logitech die Präzision und das Ansprechen der Maus verbessern.
Bislang waren es rote Leuchtdioden, die die Oberflächen von Maus-Pads oder Schreibtischen abtasteten. Mit der Laser-Technik werden jetzt auch minimalste Bewegungen erfasst und weitergeleitet. Der Laser ist übrigens für das menschliche Auge völlig ungefährlich, versichert Logitech, da der Laserstrahl auf der kurzen Strecke mit sehr geringer Leistung betrieben wird.

Die Maus ist ab sofort für rund 75 Euro im Handel. Über die Zielgruppe hält sich der Hersteller noch etwas bedeckt. Doch sollen sich bei einer Befragung von über 2000 Mausnutzern mehr als zwei Drittel dafür stark gemacht haben, dass sich optische Mäuse auf mehr Oberflächen als bisher einsetzen lassen, also auch auf Glastischen oder Designermöbeln.