Es liegt was in der Luft: Drahtloses Internet über TV-Kabel

EnterpriseNetzwerke

Der Netzbetreiber Kabel Deutschland und der Hersteller Motorola bieten jetzt zusammen ein WLAN-Modem für Internetanschlüsse über TV-Kabel an.

Der Netzbetreiber Kabel Deutschland und der Hersteller Motorola bieten jetzt zusammen ein WLAN-Modem für Internetanschlüsse über TV-Kabel an. Das Motorola Modem SBG900 ermöglicht auch mehreren Nutzern gleichzeitig kabellos auf den Breitband-Internetzugang über den 802.11g-WLAN-Standard – theoretisch mit bis zu 54 Mbit/s – zuzugreifen. Das Angebot soll noch im Laufe des Septembers zu haben sein. Die Montage des WLAN-Modems übernimmt Kabel Deutschland.
Damit ist der Computer auch nicht mehr an das Wohnzimmer gefesselt, wo meist die Buchse für den TV-Kabelanschluss montiert ist. Eine Firewall und ein Intrusion Detection-System, die auf dem Modem vorinstalliert sind, schützen den Rechner vor unterwünschten Zugriffen von außen.

Die Daten werden über 128 Bit Wireless Equivalent Privacy (WEP) verschlüsselt. Der User kann über das ‘Simple Network Management Protokoll’ (SNMP) sein Netzwerk über eine Browser-Schnittstelle verwalten. Neben den WLAN-Hotspot bietet das Modem auch noch Ethernet- und USB-Verbindungen (Universal Serial Bus). Die billigste Flatrate kostet rund 22 Euro im Monat. Zunächst wird der Dienst in Bayreuth, Berlin, Leipzig und München verfügbar sein, im Spätherbst soll laut Herstellerangaben auch Saarbrücken folgen.