Samsung bringt erstes Handy mit Festplatte

EnterpriseMobile

Der weltweit drittgrößte Handyhersteller Samsung hat jetzt auf der ITU-Messe in Korea das erste Mobiltelefon mit integrierter Festplatte vorgestellt.

Der weltweit drittgrößte Handyhersteller Samsung hat jetzt auf der ITU-Messe in Korea das erste Mobiltelefon mit integrierter Festplatte vorgestellt. Die Briefmarken-große Hardware hat eine Kapazität von 1,5 Gigabyte – das erhöht im Vergleich zu den üblichen 100 Megabyte das Speicherpotential um das 15fache. Das Klapphandy SPH-V5400 soll noch im September in Korea auf den Markt kommen. Ob ein Roll-out auch auf anderen Märkten geplant ist, ist derzeit nicht bekannt.
Die Festplatte macht das Handy zum mobilen MP3-Player, Fotoalbum oder kleinen Video-Archiv. Das Gerät kommt mit einer 1-Megapixel-Kamera, das Hauptdisplay soll eine Auflösung von 240 x 320 Pixel liefern. Nach Angaben von Samsung wird die Camcorder-Funktion des Telefons zusätzlich durch ein leistungsstarkes Mikrofon ergänzt, Dual-Lautsprecher sollen für den dreidimensionalen Soundeffekt sorgen.

Weitere technische Einzelheiten und auch der Preis des Handys sind bislang noch unklar. Einige US-Medien spekulieren allerdings darüber, dass das Mobiltelefon auch einen TV-Ausgang bieten soll. Auf dem asiatischen Markt liefern sich die Hersteller seit Monaten einen Wettlauf um immer kleinere und leistungsfähigere Festplatten. Experten sind in Bezug auf Erschütterungsfestigkeit und  Stromverbrauch von derart ausgestatteten Handys jedoch noch skeptisch.