Microsoft Media Center 2005 holt sich die Xbox ins Boot

EnterpriseSoftware

Nach derzeit noch unbestätigten Berichten in US-Medien soll Media Center 2005 bereits Ende Oktober veröffentlicht werden.

Nach derzeit noch unbestätigten Berichten in US-Medien soll Media Center 2005 bereits Ende Oktober veröffentlicht werden. Unklar ist bislang noch, ob die Aktualisierung für Besitzer von Media Center 2004 kostenpflichtig oder überhaupt möglich ist. Ein neues Feature soll der Support für High-Definition-TV (HD) sein, das allerdings noch nicht sonderlich verbreitet ist. Vermutlich wird aber Microsoft daran festhalten, Media Center nur zusammen mit neuer Hardware auszuliefern. Sollte sich das Gerücht als wahr herausstellen, so müssten die neuen Rechner mit weit mehr Speicherplatz ausgerüstet werden als bisher.
Bereits im Vorfeld hatte der Hersteller angekündigt, eine Unterstützung für externe Spielkonsolen in das Media Center zu integrieren. Die Tatsache, dass Microsoft in der neuen Version des Media Centers eine Schnittstelle für die Xbox verankert, sollte dem Konkurrenten Sony zu denken geben. Damit lassen sich Xbox-Spiele auch auf dem Monitor abspielen, an dem das Media Center angeschlossen ist.

Auch die Frage, ob das Digital Rights Management (DRM) mit der neuen Version entschärft wurde, ist bisher noch unklar. Eine Funktion hat bislang die Gemüter der Media-Center-Nutzer erbost. So konnten etwa Mitschnitte von Fernsehserien zwar auf der Festplatte gespeichert werden, ließen sich aber anschließend nicht auf DVD brennen.