Samba Server sind verletzlich

EnterpriseSicherheit

Zwei Fehler hat der Samba-Server, die beide zu Netzwerkabstürzen führen können.

Zwei Fehler hat der Samba-Server, die beide zu Netzwerkabstürzen führen können. Betroffen ist die Version 3 der Linux- und Unix-Software, mit der Windowsdateien und Drucker auch von Linux- und Unix-Betriebssystemen mitgenutzt werden können.
Über die Fehler können die Samba-Server vom Netzwerk getrennt werden. Das geschieht, indem entweder der Arbeitsspeicher des Rechners mit einer Programm-Endlosschleife überlastet wird, oder der Server sendet eine Anfrage, die das Netzwerk-BIOS zum Absturz bringt.

Das Samba-Entwicklerteam erklärte, dass bislang aber noch keine Fälle bekannt wurden, in denen die Fehler erfolgreich für eine Attacke ausgenutzt wurden. Die beiden Fehler sind nicht die ersten in dem Open-Source-Programm. Das Team hat aber bereits Patches bereitgestellt.