Adobe verkürzt Release-Intervall

EnterpriseSoftware

Adobe Systems wird offenbar noch im Verlauf dieses Jahres eine neue Version seiner Acrobat-Software auf den Markt bringen.

Adobe Systems wird offenbar noch im Verlauf dieses Jahres eine neue Version seiner Acrobat-Software auf den Markt bringen. Das berichtet CNet unter Berufung auf Brancheninsider. Bisher brachte Adobe im Schnitt alle zwei Jahre eine neue Acrobat-Version auf den Markt. Die jüngste Ausgabe der Content-Software stammt aus dem April 2003, für die Adobe später eine abgespeckte Version für den Büroalltag und eine Server-Version nachschob.
‘Acrobat 7’ werde voraussichtlich entweder Ende Dezember oder Anfang Januar herauskommen, heißt es in einem Bericht von Gene Munster, Analyst bei Piper Jaffray. Dieser stützt sich auf Branchentrends und auf die Erscheinungsdaten mehrerer neuer Bücher über die Software, die Anfang kommenden Jahres auf den Markt kommen sollen. Adobe selbst kommentiert die Gerüchte bislang nicht.

Mehrere Börsen-Analysten hatten in den vergangenen Monaten die Adobe-Papiere schwächer eingestuft. Sie gingen von einer sinkenden Nachfrage aus, die für die Zeit zwischen zwei großen Produkt-Releases typisch ist. Investmentbanker Munster blieb jedoch bei seiner hohen Bewertung, da die Nachfrage nach Adobe-Produkten ungebrochen sei. “Wir glauben, dass dieser Trend auf einem soliden Fundament steht und sich deshalb fortsetzen wird”, so Munster.