Für Computer werden bald Rundfunkgebühren fällig

Management

Die aktuelle Erhöhung der Rundfunkgebühr wirkt sich offenbar auch auf die Besitzer von Computern mit Internetanschluss aus.

Die aktuelle Erhöhung der Rundfunkgebühr wirkt sich offenbar auch auf die Besitzer von Computern mit Internetanschluss aus. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung und beruft sich dabei auf Länderkreise. Demnach wird der Computer ab dem 1. Januar 2007 gebührenpflichtig.
Für die neue Regelung sei es auch nicht ausschlaggebend, ob der Computer überhaupt einen Anschluss für Rundfunkempfang hat. Grundsätzlich müssten Computerbesitzer ab dem Stichtag die volle Gebühr bezahlen, auch wenn sie überhaupt keinen Fernseher oder Radio haben.

Das werde vor allem die Betriebe treffen, gibt es doch kaum mehr ein Geschäft oder Unternehmen, dass ohne Computer und Internet auskommt. Wie hoch die zusätzliche Belastung sein wird, lässt sich im Augenblick noch nicht berechnen, da noch nicht klar sei, ob pro Grundstück, Büroeinheit oder PC abgerechnet wird.