Mexiko: Störsender verschafft Gott Gehör

Enterprise

Vier Kirchen in der mexikanischen Stadt Monterrey haben zu drastischen Mitteln gegriffen, um das Handyklingeln während der Messe zu verhindern.

Vier Kirchen in der mexikanischen Stadt Monterrey haben zu drastischen Mitteln gegriffen, um das Handyklingeln während der Messe zu verhindern. In den Gotteshäusern wurde ein System installiert, dass die Signale der umliegenden Mobilfunkmasten überlagert. Die Kirchgänger lesen auf ihren Handys: “Kein Signal.”
Das ‘Jamming System’ (Störsystem) wird von der israelischen Firma ‘Netline Communications Technologies’ (NCT) hergestellt. Das Unternehmen wurde 1998 von ehemaligen Militärangehörigen gegründet. Hauptabnehmer der Produkte sind Sicherheitsunternehmen.

“Bevor wir das System hatten, waren die Handyanrufe während der Messe immer sehr unangenehm”, sagte Bulmaro Carranza, Verwalter der Heiliges-Herz-Kirche, der Nachrichtenagentur Reuters. Jetzt sei es in den Messen jedoch “zu 95 Prozent still”. Die Kirche bekomme mittlerweile Anrufe aus ganz Mexiko, in denen nach der Technik gefragt werde.