Google registriert gbrowser.com

EnterpriseSoftware

Die Gerüchte um neue Projekte von Google reißen nicht ab, wie jetzt bekannt wurde, hat das Unternehmen bereits am 26. April die Domain ‘gbrowser.com’ registriert.

Die Gerüchte um neue Projekte von Google reißen nicht ab. Wie jetzt bekannt wurde, hat das Unternehmen bereits am 26. April die Domain ‘gbrowser.com’ registriert. Außerdem hat Google einen Patentantrag auf ein Verfahren eingereicht, mit dem Werbung an Client-Software – darunter einen Browser und ein Browser-Plug-in – ausgeliefert wird.
Marktbeobachter sehen darin einen weiteren Hinweis darauf, dass Google einen eigenen Browser auf den Markt bringen könnte. Über einen solchen Schritt – der zu einer Schlacht zwischen Microsoft und Google führen würde – war erst vor kurzem spekuliert worden. Der Grund: Google hatte Top-Entwickler von Microsoft und Sun abgeworben.

Zudem hatte das Unternehmen die Entwickler des Open-Source-Browsers Mozilla zu einem “Developer Day” auf das Firmengelände eingeladen. “Google könnte seine JavaScript-Kompetenz nutzen, um Mozilla-Anwendungen auf den Markt zu bringen”, schreibt der New Yorker Internet-Guru Jason Kottke in seinem Blog. So könne Google einen Browser mit einem Zugang zum Freemail-Dienst Gmail, Suchwerkzeugen und Blogging-Tools entwickeln.