Hamburg mit Web-Portal für Mobile Business

EnterpriseSoftware

Mit einem neuen Portal wollen die Hamburger ihren Geschäftsleuten im drahtlosen Sektor die Arbeit erleichtern.

Mit einem neuen Portal wollen die Hamburger ihren Geschäftsleuten im drahtlosen Sektor die Arbeit erleichtern und damit Hansestadt und Bundesland attraktiver machen.Das Portal geht auf die Initiative Hamburg@work zurück, die sich als Anlaufstelle für Anbieter, Dienstleister und Anwender versteht und diesen einen effizienten Branchenüberblick über Mobile Business verschaffen will. Dabei können Interessierte – Kunden wie Anbieter – bundesweit nach realen Geschäftsmodellen und Kontakten suchen. Sie können dabei auf eine Unternehmensdatenbank und aktuelle Informationen zugreifen.
 
“Es gibt in diesem Segment eine starke Nachfrage in der Vermittlung von kompetenten Unternehmen und Gesprächspartnern. Hamburg will diese Lücke schließen und das Serviceangebot mit aktuellen Hintergrundinformationen direkt aus der Branche erweitern”, sagt Uwe Jens Neumann, Geschäftsführer der Hamburgischen Wirtschaftsförderung und Vorstandsvorsitzender des Förderkreis Multimedia.
 
Die Website basiert auf einer dynamischen Datenbank mit Unternehmen des Mobile Business. Neben den üblichen Unternehmensdaten besteht für Firmen die Möglichkeit, ihr Leistungsportfolio darzustellen, Referenzen zu beschreiben sowie Produkte und Projekte vorzustellen. Der News-Bereich, der von dpa-infocom gespeist wird, versorgt die Nutzer mit Nachrichten. Darüber hinaus erhält der Nutzer ausführliche Informationen über das flankierende Aktionsprogamm mit Events und Arbeitskreisen, ein Glossar und Informationen über Partner.
 
Das Portal wird thematisch von Partnern betreut: So ist für Ticketing die Firma Matrix Solutions verantwortlich, Quinke Networks kümmert sich um den Channel rund um das Gaming, Location Based Services werden von Mobiloco betreut, das Marketing-Thema von Arc Worldwide, Payment und Content unterliegen CoreMedia. Fallstudien und Hintergrundberichte runden das Angebot ab. Neumann wünscht sich, dass das Portal zu einer der maßgeblichen Websites für Mobile Business in Deutschland ausgebaut wird.