Ein Wunder? Disk speichert 1 Tbyte

EnterpriseNetzwerke

Forscher des Londoner ‘Imperial College’ entwickeln eine Disk, auf der 1000 GByte (1 TByte) Daten gespeichert werden können.

Forscher des Londoner ‘Imperial College’ entwickeln eine Disk, auf der 1000 GByte (1 TByte) Daten gespeichert werden können. Das berichtet das Magazin New Scientist. Die MODS-Disk (Multiplexed Optical Data Storage) habe die Maße einer herkömmlichen DVD – speichere jedoch etwa 200 mal mehr Daten, hieß es.
Die MODS-Disk verfügt danach auf jeder Seite über jeweils zwei Schichten (Layer). Jede Schicht kann bis zu 250 GByte Daten enthalten. Bei herkömmlichen CDs und DVDs wird jedes Bit in kleinen symmetrischen Vertiefungen gespeichert. Die Forscher haben für die MODS-Disk dagegen asymmetrische Vertiefungen entwickelt, die bis zu zehnmal mehr Bits speichern können.

Die Herstellung der MODS-Disk soll nicht teurer sein als die Produktion von herkömmlichen CDs oder DVDs. Zu diesen sei die 1 TByte-Disk abwärtskompatibel, hieß es. Gegenwärtig suchen die Forscher nach Geldquellen. Werden sie fündig, könnte das neue Medium zwischen 2010 und 2015 auf den Markt kommen.