Deutsche Computer Associates von Entlassungen betroffen

EnterpriseSoftware

Fünf Prozent der Belegschaft bei Computer Associates werden gestrichen, das entspricht 800 Stellen weltweit.

Fünf Prozent der Belegschaft bei Computer Associates werden gestrichen, das entspricht 800 Stellen weltweit. “Von den weltweiten Streichungen ist auch Deutschland betroffen”, sagte eine Unternehmenssprecherin in der Deutschlandzentrale gegenüber silicon.de. Sie könne noch nicht sagen, in welchen Bereichen gekürzt werde. Alle Bereiche “stehen auf dem Prüfstand”. Computer Associates beschäftigt etwa 530 Angestellte deutschlandweit.
Dabei sollen ihren Informationen nach nicht nur Altersteilzeit, Vorruhestand und die Nicht-Neubesetzung von Stellen angewendet werden. “Der Restrukturierungsplan beinhaltet auch echte, betriebsbedingte Kündigungen und dies auch hier in Deutschland”, sagt sie. Binnen eines sechswöchigen Evaluierungsprozesses werde ein Maßstab für die Kürzungen bestimmt. Die Belegschaft, so betont sie, werde selbstredend intern so bald als möglich informiert, um Unsicherheit zu vermeiden.

Aus der US-Unternehmenszentrale heißt es, die Firma wolle sich etwa 70 Millionen Dollar im Jahr sparen. Allerdings ist ein einmaliger Betrag an Abfindungsgeldern und Umbaukosten von 40 Millionen Dollar fällig. Vermutungen des Wall Street Journal, die Kürzungen würden wegen massiver Zukäufe in der Vergangenheit vor allem die Softwareentwicklung treffen, konnte die Ansprechpartnerin in der deutschen Zentrale nicht bestätigen. Auch hier gibt es aber den Bereich Softwareentwicklung.