XP-Migranten bekommen Hilfe von CC CompuNet

EnterpriseSoftware

Drei Jahre Migrationserfahrung in der Microsoft-Welt zahlen sich für den Integrator und IT-Infrastrukturdienstleister CC CompuNet aus.

Drei Jahre Migrationserfahrung in der Microsoft-Welt zahlen sich für den Integrator und IT-Infrastrukturdienstleister CC CompuNet aus: Das Kerpener Unternehmen wurde jetzt von Microsoft als “bevorzugter Partner” für XP-Migrationen ausgewählt und soll Unternehmen die Einführung des aktuellen Betriebssystems Windows XP erleichtern.
Durch diese Kooperation sollen die Kunden eher ans Ziel gelangen und die komplexe und aufwändige Verteilung von neuer Desktopsoftware schneller und sicherer, außerdem auch mit geringeren Kosten vollziehen können. “Ausschlaggebend für unsere Entscheidung, die Zusammenarbeit mit CC CompuNet beim Thema Windows XP zu forcieren, war die große Erfahrung als Integrator und das breite Expertenwissen der Mitarbeiter”, erklärt Bastian Braun, Product Solution Manager Windows Client bei Microsoft Deutschland.

Er sei überzeugt, dass die gemeinsamen Kunden davon Vorteile erhalten und in ihr Unternehmen tragen können.  CC CompuNet hat seine Kompetenzen, Werkzeuge und Prozesse gebündelt, um Unternehmen in der Entscheidungsphase sowie in der Umsetzung von Migrationen auf Windows XP zu unterstützen.

Wirtschaftlichkeitsberechnungen zu sämtlichen von CC CompuNet durchgeführten Migrationen belegen laut dem Dienstleister ein Einsparpotenzial durch die Einführung des Client-Betriebssystems von 10 bis 15 Prozent. CC CompuNet hat sich diese lukrative Position durch die erfolgreiche Teilnahme am Joint-Development-Program von Microsoft erworben, indem das Unternehmen seine eigene IT als Pilotanwender migriert hat.