T-Mobile macht das Handy zum Walkie-Talkie

EnterpriseMobile

T-Mobile bietet ab Jahresende einen sogenannten ‘Push-to-Talk’-Dienst an, dafür wird das Mobiltelefon Nokia 5140 mit einer speziellen Taste ausgerüstet.

T-Mobile bietet ab Jahresende einen sogenannten ‘Push-to-Talk’-Dienst an. Dafür wird das Mobiltelefon Nokia 5140 mit einer speziellen Taste ausgerüstet. Drückt der Anwender die Taste, wird eine vorher definierte Gruppe oder auch ein einzelner Gesprächspartner “angefunkt”.
Die Gruppenmitglieder entscheiden, ob sie ihr Push-to-Talk-Handy auf Empfang schalten oder nicht. Über eine Statusabfrage können sie erkennen, welches Gruppenmitglied gerade erreichbar ist.  Ähnlich wie beim Walkie-Talkie kann bei Push-to-Talk immer nur ein Teilnehmer sprechen, während die anderen zuhören.

Technische Basis ist die GPRS-Technologie (General Packet Radio Service). Im Gegensatz zum herkömmlichen Walkie-Talkie mit einer begrenzter Reichweite funktioniert Push-to-Talk jedoch im gesamten Netz sowie in den Netzen der Roaming-Partner.

T-Mobile will mit dem Angebot sowohl Privatanwender als auch Unternehmen erreichen. Mit Push-to-Talk ließen sich zum Beispiel die Mitarbeiter im Außendienst oder Kurierfahrer schnell erreichen, hieß es. Über die Preise des Dienstes ist noch nichts bekannt.