US-Finanzministerium bietet Geldschein zum Download an

Enterprise

Das US-Finanzministerium will niedrigauflösende Bilder der 50-Dollar-Note zum Download ins Netz stellen.

Das US-Finanzministerium will niedrigauflösende Bilder der 50-Dollar-Note zum Download ins Netz stellen. Das hat die Nachrichtenagentur AP erfahren. Anwender könnten die Bilder von der Site www.moneyfactory.com kostenlos herunterladen, hieß es.
Die Finanzbehörde hatte am 28. September eine neu gestaltete 50-Dollar-Note eingeführt. Der Download-Service soll es Schülern und Studenten erleichtern, sich mit dem neuen Geldschein bekannt zu machen. Eine andere Zielgruppe seien Künstler, die oft Dollar-Noten in ihren Arbeiten verwendeten. Auf Anfrage stelle man auch hochauflösende Bilder der 50-Dollar-Note zur Verfügung.

“Wir wollen aber nicht, dass Kopien der Geldscheine gemacht werden”, sagte Eugenie Foster, Cash Project Leader der Federal Reserve Bank. Dem diene “ein geheimer Fälschungsschutz”, der auf Anforderung der US-Regierung und internationaler Organisationen, in Hardware und Software verschiedener Hersteller eingebaut sei.

Diese Technik – das sogenannte ‘Counterfeit Deterrence System’ – verhindere Versuche, die neu gestalteten 50-Dollar-Noten zu scannen und auszudrucken. Das System sei von einem Konsortium von 27 Zentralbanken entwickelt worden – der Central Bank Counterfeit Deterrence Group. Unternehmen wie Adobe, Hewlett-Packard, Kodak, Ulead und Xerox unterstützen die Technik, hieß es.