Infineon und SAP wollen großes Stück vom RFID-Kuchen

EnterpriseNetzwerke

Infineon und SAP haben eine neue Lösung vorgestellt, die RFID-Hardware und -Software unterschiedlicher Hersteller verbindet und verwaltet.

Infineon und SAP haben eine neue Lösung vorgestellt, die RFID-Hardware und -Software unterschiedlicher Hersteller verbindet und verwaltet. Wie die Unternehmen mitteilten, basiert das Angebot auf SAPs NetWeaver-Plattform und der von Infineon speziell für RFID entwickelten Betriebssystemumgebung ‘You-R OPEN’.
“Die Lösung kombiniert Infineons Expertise bei der RFID-Technologie und SAPs Kompetenz bei der Unternehmenssoftware”, hieß es von Peter Bauer, Vorstand Sales und Marketing bei Infineon. Das Angebot richte sich vor allem an Unternehmen aus Handel, High-Tech-Branche, Fertigungsindustrie und Flugzeugbau. Damit könnten die Unternehmen RFID-gestützte Geschäftsprozesse einführen und Hardware, Lesegeräte, Tags und Softwarelösungen integrieren. Dabei reichten die Einsatzmöglichkeiten von der Lagerverwaltung über Logistikanwendungen, die Zuliefer-gesteuerte Warenbestandsverwaltung, kollaborative Produktionsprozesse bis hin zu speziellen Branchenlösungen.

Infineons RFID-Lösung You-R OPEN ist eine Betriebssystemumgebung, die bestehende Logistiksysteme mit neu installierten, RFID-basierten Logistikanwendungen verbindet. Das RFID-Angebot von SAP enthält die SAP Auto-ID Infrastructure sowie SAP Event Management. Es kann direkt in ERP-Prozesse (Enterprise Resource Planning) für das Lieferketten- und Anlagenmanagement integriert werden.